Skip to main content
in Nachricht

Neues Helmholtzinstitut in Jena – es geht um Batterieforschung im Gespräch mit Prof. Dr. Ulrich Schubert (MDR.DE)

28.06.2024 1 min gelesen

Feierliche Eröffnung des Helmholtz Institutes für Polymere in Energieanwendungen HIPOLE Jena (Helmholtz Institute for Polymers in Energy Applications Jena) am Landgrafen-Campus der Friedrich-Schiller-Universität Jena in Jena am 17.06.2024. Das Helmholtz-Zentrum Berlin für Materialien und Energie (HZB) und die Friedrich-Schiller-Universität Jena bündeln hier ihre Kräfte im Bereich der Energiespeicherung und Energieumwandlung. Der Schwerpunkt der Forschung liegt auf hocheffizienten, skalierbaren, kostengünstigen und nachhaltig produzierten Energietechnologien. Foto: Nicole Nerger/Universität Jena

Was brauchen wir für eine nachhaltige Zukunft? Grüne Energie ist die richtige Antwort, doch neben Wind- und Solarstromquellen sind auch Batterien zur Energiespeicherung unverzichtbar, sagt Professor Dr. Ulrich S. Schubert in seinem aktuellen Interview mit dem MDR. Forscher am HIPOLE Jena arbeiten bereits an einer neuen Generation leistungsfähiger Batterien auf Basis von Polymermaterialien.

Was brauchen wir für eine nachhaltige Zukunft? Grüne Energie ist die richtige Antwort, doch neben Wind- und Solarstromquellen sind auch Batterien zur Energiespeicherung unverzichtbar, sagt Professor Dr. Ulrich S. Schubert im aktuellen Interview mit dem MDR. Forscher am HIPOLE Jena arbeiten bereits an einer neuen Generation leistungsstarker Batterien auf Basis von Polymermaterialien. Klicken Sie hier und hören Sie das ganze Interview.